Cookie Einstellungen

Durch Klicken auf "Zustimmen" stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Website-Navigation zu verbessern, die Website-Nutzung zu analysieren und unsere Marketingbemühungen zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Case Study

Welchen Content wollen Menschen lesen?

Unsere Welt wird immer kundenzentrierter, schneller und individueller. Menschen können sich Tag und Nacht ihre Lieblings-Produkte bestellen und bekommen diese individualisiert und auf Ihre Bedürfnisse angepasst innerhalb kürzester Zeit geliefert. Dieser Anspruch zeigt sich auch in dem Konsum von Content: Kunden wollen lesen, was sie gerade anspricht.
#verlag
#verlagshaus
#content
Firma
Firmensitz
Branche
Unternehmen

Das Problem beim falschen Content

Wenn Kunden, die eine Zeitschrift oder eine Zeitung abonniert haben, über einen längeren Zeitraum hinweg nicht den Content ausgespielt bekommen, den sie gerne lesen würden, dann resultiert dies in Kündigungen.

Die Lösung für den richtigen Content

Natürlich ist es für Verlage nun möglich, die Kunden immer wieder nach dem gewünschten Content zu befragen und diese Ergebnisse händisch auszuwerten. Doch es gibt viel einfachere Lösungen.

Bei der FUNKE Mediengruppe konnte durch eine Customer Data Platform herausgefunden werden, wie viel und welchen Content Menschen lesen wollen, um glücklicher und zufriedener mit den abonnierten Zeitschriften und Zeitungen zu sein.

Über eine Kampagne auf der Customer Data Platform werden automatisierte Maßnahmen angestoßen, die messen, wie viel und welchen Content die Kunden lesen.

Sobald eine kritische Schwelle unterschritten ist, kann das zuständige Team in den Dialog gehen, sich mit den Wünschen der Lesenden beschäftigen und den Content dementsprechend anpassen.

Gleichzeitig liefern die Kunden durch diese Lösung Ideen und Insights, was sie gerne lesen würden.

Sprich Deine Kunden an, wie sie es sich wünschen!

Eine CDP kann die Lösung sein, um endlich kundenzentriert zu arbeiten.

Sprich Deine Kunden an, wie sie es sich wünschen!

Eine CDP kann die Lösung sein, um endlich kundenzentriert zu arbeiten.

Sie können diese Benachrichtigungen jederzeit abbestellen. Weitere Informationen zum Abbestellen, zu unseren Datenschutzverfahren und dazu, wie wir Ihre Privatsphäre schützen und respektieren, finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Sprich Deine Kunden an, wie sie es sich wünschen!

Eine CDP kann die Lösung sein, um endlich kundenzentriert zu arbeiten.

Die Vorteile einer Lösung von The Data Institute

Durch diese automatisierten Kampagnen können Verlagshäuser nicht nur Geld für das händische Nachhalten der Befragungen sparen, sondern können auch die Churn-Rate verringern. Denn in diesem Fall kann reagiert werden, bevor es zu Abkehrbewegungen kommt.

Der Lebenszyklus der Kunden wird dadurch verlängert und es entsteht eine höhere Bereitschaft, auch die nächste Ausgabe der Zeitschrift oder Zeitung zu kaufen.

Wie dieses Modell aufgebaut wird

Das System der Profilierung wurde bei der FUNKE Mediengruppe, einem Verlag mit verschiedenen Zeitschriften und Zeitungen, umgesetzt. Das interdisziplinäre Projekt wurde gemeinsam mit Legal, der Marktbearbeitung und Customer Experience-Experten adaptiert.

Verantwortlich für das Projekt

Für dieses Projekt verantwortlich ist Catherin Hiller.

Der Referenzkontakt kann auf Wunsch vermittelt werden.

Portrait Foto von Catherin Hiller
Catherin Hiller
Managing Director

Noch mehr über den richtigen Content?

Dann folg uns auf LinkedIn!

Noch mehr über den richtigen Content?

Dann folg uns auf LinkedIn!

Sie können diese Benachrichtigungen jederzeit abbestellen. Weitere Informationen zum Abbestellen, zu unseren Datenschutzverfahren und dazu, wie wir Ihre Privatsphäre schützen und respektieren, finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Noch mehr über den richtigen Content?

Dann folg uns auf LinkedIn!